_ _Home _Neue Bilder flickr
 

Sa. 08. Dezember 2018
BEST OF POETRY SLAM - Der Allstar Poetry Slam, Filmhaus Lübeck, Köngistr. 38, 22:00 Uhr

Do, 13. Dezember 2018
Sulaiman Masomi "Keine Angst, ich kann Deutsch" Slam Poetry Solo Show, Tonfink, Lübeck, Gr. Burgstr. 46, 20:00 Uhr

s

BEST OF POETRY SLAM - Der Allstar Poetry Slam, Sa. 08. Dezember 2018, Filmhaus Lübeck, 22:00 Uhr, Einlass 21:30 UhrBeim “Best of Poetry Slam“ treten 4 Topp Poeten der deutschsprachigen Slam Szene gegeneinander an und weil es sich hier immerhin um die A-Liga der Wortakrobaten handelt, hat jeder Teilnehmer in diesem Kampf der Giganten 10, anstatt der üblichen 5 Minuten pro Runde Zeit, dem Publikum zu zeigen wie ihre Texte einen ganzen Saal und eine fünfköpfige Publikums-Jury zum Weinen, Schreien, Zittern oder Lachen bringen können. Und manchmal auch zu allem gleichzeitig.  Mit: Paul Bokowski, Tanasgol Sabbagh, Florian Hacke, Laander Caruso. Featured Poetin: Linda Gabriel / Johannisburg. 
Eintritt: Schüler/Studenten € 10,00, sonst € 12,00. Vorverkauf: Kasse Filmhaus Lübeck, Buchhandlung Hugendubel, Pressezentrum Lübeck.


Slam A Rama präsentiert:

Sulaiman Masomi   "Keine Angst, ich kann Deutsch" Slam Poetry Solo Show. Do, 13.12.18 , 20:00 Uhr,Tonfink Lübeck, Große Burgstr. 46, 23654 Lübeck.

tl_files/Sulaiman-Masomi.jpg

Schriftsteller, Poetry Slammer, Rapper, Comedian, Kabarettist, Wortakrobat oder nur Afghane? Sulaiman Masomi ist wie Schrödingers Katze: Alles und Nichts zugleich.
Wenn Sulaiman Masomi die Bühne betritt, wird es nicht selten still im Saal. Zu groß ist die Angst, eines seiner Worte zu verpassen. Doch schon nach wenigen Sätzen löst sich die Spannung in allgemeiner Heiterkeit auf - denn die Menschen mögen ihn.
Vielleicht wegen seiner authentischen Art. Genau erklären kann er selbst nicht und es ist für ihn wohl für immer ein großes Rätsel bleiben, warum es so ist.
Seine Geschichten über sein Leben als Migrant in Deutschland und über die alltäglichen Dinge und Absurditäten des Alltags erzählt Sulaiman Masomi stets mit viel Witz und einer großen Portion Charme. Seine Stücke, die von lustig bis traurig und von inspirierend bis nachdenklich reichen, illustrieren den Facettenreichtum seiner Sprachkunst. Immer mit viel Liebe zum Detail und sprachlicher Brillanz.
Der studierte Literaturwissenschaftler, Medienwissenschaftler und kulturwiss. Anthropologe hat seine Passion zum Beruf gemacht: Das Wort und die Menschen. Und wo kann man das besser vereinen als auf den Bühnen der Welt.

Eintritt: € 10 / 12. Vorverkauf läuft: Karten am Tresen Tonfink, auch Abendkasse.