_ _Home _Neue Bilder flickr
 

Mittwoch 16. Oktober 2019
BEST OF POETRY SLAM – Die Allstar Poetry Slam Gala Show, Theater Lübeck - Großes Haus, Beckergrube , 19:30 Uhr

Donnerstag 17. Oktober 2019
Victoria Helene Bergemann "Innere Werte kann ich auch nicht." - Slam Poetry Solo Show, Tonfink, Lübeck, Gr. Burgstr. 46, 20:00 Uhr

Dienstag 22. Oktober 2019
Sophie Passmann liest – Alte Weisse Männer, Filmhaus Lübeck, Köngistr. 38, 20:00 Uhr

s

Slam A Rama präsentiert: BEST OF POETRY SLAM – Die Allstar Poetry Slam Gala
Mittwoch 16. Oktober 2019, 19:30 Uhr, Theater Lübeck - Großes Haus, Beckergrube.

Das Lübecker Poetry Slam Highlight der Saison! Denn beim “Best of Poetry Slam“ treten 5 Topp Poeten der A-Liga der Wortakrobaten der deutschsprachigen Slam Szene gegeneinander an um dem Publikum zu zeigen wie ihre Texte einen ganzen Saal und eine fünfköpfige Publikums-Jury zum Weinen, Schreien, Zittern oder Lachen bringen können. Und manchmal auch zu allem gleichzeitig. In feinster Theateratmosphäre, zurückgelehnt in bequemen Sesseln, dürfen Sie sich aber nicht nur über die besten Poeten*innen, sondern auch noch über ein exzellentes musikalisches Rahmenprogramm freuen. Mehr Genuss geht nicht!
Mit dem amtierenden Meister des deutschsprachigen Poetry Slam Jean Philippe Kindler sowie Mona Harry, Victoria Helene Bergemann, Dalibor, Björn Högsdal, Vorgestellt wird: U20 Poetin Anneke Schwark. Musikalischer Gast: Georg Zimmermann.  
Durch den Abend führen die Lübecker Slam Experten Tilo Strauß und Daniel Groß.

Eintritt: Schüler / Studenten € 12,00 sonst € 17,00.Tickets: Kasse Theater, alle bekannten Vorverkaufsstellen, auch Abendkasse. Online Tickets hier

 

Slam A Rama präsentiert: Victoria Helene Bergemann: "Innere Werte kann ich auch nicht." - Slam Poetry Solo Show. Do, 17. 10.19 , 20:00 Uhr,Tonfink Lübeck, Große Burgstr. 46, 23654 Lübeck

tl_files/Victoria-Helene-Bergemann19.jpg
Victoria Helene Bergemann, kurz „VHB“, wurde 1997 in einer Kleinstadt im Osten Hamburgs geboren, bis sie 20 Jahre später nach Kiel zog. Sie hat aber dank ihrer selbstgewählten Außenseitigkeit glücklicherweise nur zu wenigen Menschen Kontakt, mit denen sie nichts zu tun haben möchte, wie z.B. dicke Männer in Karohemden. VHB steht seit Ende 2010 auf Bühnen im In- und Ausland, war Vizemeisterin im deutschsprachigen U20-Poetry Slam, Schleswig-Holstein Meisterin, dreifache Finalistin der Hamburger Stadtmeisterschaft und mehrfache Halbfinalistin der deutschsprachigen Meisterschaften. Sie gibt Workshops, so auch zuletzt in Georgien und Schweden u.a. im Auftrag des Auswärtigen Amtes.
Außerdem ist Victoria Helene Bergemann mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „lyrix“ für junge Dichter*innen, Mitgliedin der Kieler Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“ und veranstaltet und moderiert nebenbei selbst Poetry Slams.  Im Herbst 2017 erschien ihre erste Textsammlung „Basti hat behauptet, dass er gehört hätte, wie meine Mutter gesagt hat, dass ihr nicht so viel Dreck reintragen sollt“ im lektora-Verlag, zusätzlich dazu erschienen Bergemanns Texte in vielen Anthologien.
In ihrem ersten Soloprogramm „Innere Werte kann ich auch nicht“, mit dem sie seit Frühjahr 2018 durch Deutschland tourt, geht es um Wichtiges verschiedener Art, wie z.B. Nacktschnecken, Republiken und Tupperware; um Rollschuhe, Leberwurst und Verbrechensstatistiken geht es aber nicht.
Aber ja, es stimmt - die Zuschauer kommen in den Genuss von ???- und Bibli Bocksberg-Hörspielen in einer diesmal wirklich spannenden Neuinterpretation, und natürlich den gewohnt merkwürdigen, aber fröhlichen Texten von VHB. Außerdem gibt es ein überhaupt nicht individuell auf das Publikum angepasstes Fitnesstraining. Das nervt zwar total, aber die Tragödie hat einen glücklichen Ausgang: es kommen weder Tiere noch Gegenstände zu Schaden.
Eintritt: € 10. Vorverkauf: Karten am Tresen Tonfink, auch Abendkasse.

Slam A Rama präsentiert:

 Sophie Passmann liest – Alte Weisse Männer

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20 Uhr, Filmhaus Lübeck, Königstr. 38, 23552 Lübeck.

tl_files/passmann-19..jpg

»Beweis erbracht: Unbestechlichen Feminismus gibt es auch in lustig. Sogar in sehr lustig! Großartig!« Anne Will. Sophie Passmann ist Feministin und so gar nicht einverstanden mit der Plattitüde, der alte weiße Mann sei an allem schuld. Sie will wissen, was hinter diesem Klischeebild steckt und fragt nach: Ab wann ist man ein alter weißer Mann? Und kann man vielleicht verhindern, einer zu werden?

Sophie Passmann gehört zu einer neuen Generation junger Feministinnen; das sind Frauen, die stolz, laut und selbstbestimmt sind. Sie wollen Vorstandschefinnen werden oder Hausfrauen, Kinder kriegen oder Karriere machen oder beides. Und sie haben ein Feindbild, den alten weißen Mann. Dabei wurde nie genau geklärt, was der alte weiße Mann genau ist. Eines ist klar: Er hat Macht und er will diese Macht auf keinen Fall verlieren. Doch Sophie Passmann will Gewissheit statt billiger Punch-lines, deswegen trifft sie mächtige Männer, um mit ihnen darüber zu sprechen: »Sind Sie ein alter weißer Mann und wenn ja – warum?« Die Texte, die daraus entstanden sind, gehören zu den klügsten und gleichzeitig lustigsten, die man hierzulande finden kann.
Sophie Passmann war im Gespräch mit: Christoph Amend, Micky Beisenherz, Kai Diekmann, Robert Habeck, Carl Jakob Haupt, Kevin Kühnert, Rainer Langhans, Sascha Lobo, Papa Passmann ,Werner Patzelt, Ulf Poschardt, Tim Raue, Marcel Reif, Peter Tauber, Jörg Thadeusz, Claus von Wagner.

Filmhaus Lübeck. Eintritt: Schüler/Studenten € 12,00, sonst € 15,00. Vorverkauf: Kasse Filmhaus Lübeck, Buchhandlung Hugendubel. Online Tickets hier